Unser Schulleben


 

Das  Schulleben im Jahreskreislauf:

 

Wir sind eine katholische Bekenntnisschule. So ist es für uns eine Verpflichtung, den Kindern christliche Grundwerte zu vermitteln. Das geschieht auf vielfältige Weise.

 

Die Feste im Jahreslauf, die zum Teil auch im Kirchenjahr verankert sind, nehmen wir zum Anlass, den Kindern eine christliche Grundhaltung und -bildung nahe zu bringen.

  

 

  • Wir beginnen mit dem Einschulungsfest, das darauf abzielt, Kinder in eine Gemeinschaft aufzunehmen und Gemeinschaft erfahrbar werden zu lassen. 

 

  • Im Oktober nehmen wir Bezug auf das Erntedankfest. Es erfolgen fächerübergreifende Herbstprojekte (Aufgreifen des Themas „Schöpfung“ im Religionsunterricht).

  

  • Am vierten Oktober ist der Gedenktag unseres Schulpatrons. Franziskus’ Lebensprogramm ist die Besinnung auf das Wesentliche des Lebens, die Zugewandtheit Gott und den Menschen gegenüber und die Bewahrung der Schöpfung. Wir nehmen den Namenstag zum Anlass, uns auf vielfältige Weise mit dem Heiligen, der in unserer Zeit an Aktualität immer wieder gewinnt, zu beschäftigen (Projekttage, Franziskus-Fest, Gottesdienst).

 

  • St. Martin

 

Während der Vorbereitungszeit auf dieses Fest werden Lieder, die in Twisteden eine lange Tradition haben („Wor hör ek thüs“) neben modernen Liedern mit den Kindern eingeübt. In der Woche vor dem Martinsfest ist ein großes Martinssingen in der Turnhalle mit allen Kindern und Lehrern in Kooperation mit dem Musikverein. Schließlich werden in allen Klassen Laternen gebastelt, die die Kinder während des Martinszuges durch das Dorf tragen. Auch wird das Fest thematisch aufgearbeitet (Martin-Soldat-Mantelteilung-Bischof (Tours/Frankreich)). An einem Sonntag im November ziehen die Kinder mit ihren Lehrerinnen durch das Dorf. Nach der Ausgabe der Tüten spenden die Kinder ein Teil aus ihrer Tüte der Kevelaerer Tafel (Wir teilen mit anderen, die nicht soviel haben!). Die Anregung dazu kam von den Kindern im Jahre 2006.

 

 

  •  Advent:

 

In der Vorbereitungszeit werden die Klassen dekoriert. An jedem Morgen wird eine adventliche Atmosphäre geschaffen (Adventskranz, Lied, Geschichte).

 

 

  • Nikolaus:

 

Ähnlich wie bei St. Martin wird den Kindern das Fest nahegebracht.

 

 

  •  Frühling – Fastenzeit – Ostern:

 

Zahlreiche Aktionen werden fächerübergreifend durchgeführt.

 

Eingebunden in Themen des Sachunterrichts (zum Beispiel Frühblüher), des Sprachunterrichts (zum Beispiel Gedichte, Geschichtengut), des Kunstunterrichts (zum Beispiel Osterbasteleien), des Religionsunterrichts (zum Beispiel Fastenzeit sinnvoll gestaltet, Ostern das Hochfest unseres Glaubens) wird diese Zeit geplant und gestaltet. Die Kinder des dritten Schuljahres gehen nach Ostern mit zur ersten Heiligen Kommunion. In Twisteden ist es lange Tradition, dass die Kommunionkinder und deren Eltern vom Geistlichen in der Schule abgeholt und in einem Zug durch das Dorf zur Kirche geleitet werden. Dabei begleiten die Lehrerinnen die Kinder in die Kirche.

  

 

  • Wandertage – außerschulische Lernorte:

 

Wir besuchen mit den Kindern außerschulische Lernorte: unter anderen Kartoffelfeld, Wildwiese, Gartenteich, Bäckerei, Vogelausstellung, Wald, Bauernhof, Maislabyrinth, Wallfahrtsort Kevelaer, Planetarium Bochum, Museum Kevelaer und so weiter. Die Begegnung mit dem realen Unterrichtsgegenstand hat Vorrang gegenüber Schrift, Bild und Film.

 

  

  • Sportfest/Sport-Spiele-Tag/Bewegung:

 

Einmal im Jahr finden die Bundesjugendspiele statt. Darüber hinaus vertreten uns einige Kinder bei dem „leichtathletischen Wettkampf“ der Grundschulen der Stadt Kevelaer. Im wechselnden Rhythmus übernimmt unsere Schule die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung.

 

 

  • Verkehrserziehung:

 

Kinder sind aktive Verkehrsteilnehmer. Oft werden aber die Gefahren von den Kindern und den Eltern unterschätzt. So führen wir verschiedenste Übungen durch, die das Straßenverkehrsbewusstsein stärken soll: Rechts-Links-Spiele, Balancierübungen, Aufmerksamkeitsübungen, Farbenschulung und so weiter. Im 3. und 4. Schuljahr wird zusammen mit dem Verkehrsbeauftragten die Radfahrausbildung (theoretisch-praktisch) durchgeführt, die mit der praktischen Radfahrprüfung in Twisteden abschließt.

  

 

  • Projektwochen und Projekte:

 

Klassen- und schulinterne Projekte werden regelmäßig jährlich geplant und durchgeführt. Die Themen und auch die Durchführung des Dokumentationstages werden in der Schulkonferenz abgesprochen.

  

 

  • Klassenabschlussfeste

 

Nach dem 2. Schuljahr kann auf Grund des Lehrerwechsels ein Klassenabschlussfest gefeiert werden, wobei die Eltern bei der Planung und Durchführung behilflich sind. Mit dem 4. Schuljahr wird ebenso verfahren. Seit einigen Jahren wird ein Abschlusstag, Abschlussfahrt mit Übernachtung geplant. Die Eltern übernehmen dabei die Aufsicht im Abendbereich. Diese Feste finden an Wochenenden statt, um allen Eltern eine Teilnahme zu ermöglichen.

 

 

  • Am letzten Schultag wird in der Turnhalle ein großes Jahresabschlussfest gefeiert. Dabei übernimmt jede Lerngruppe einen Programmpunkt. Unsere Viertklässler werden während der Feier verabschiedet.